Laura Hoo 

aus  Finnland im

Hofkonzert am 2.11.2018 um 19.30 Uhr
Einlass ab 18.30 Uhr

 

Laura Hoo's Gesang geht unter die Haut, aber es sind die Finnisch- und Schwedischsprachigen Songs, die das Herz berühren. Bluesy Nordic Folk nennt sie ihren persönlichen Stil, gekennzeichnet von guten Songs mit Ohrwurmpotenzial und stilvollem Gitarrenspielen. Ihre EP “Music” nahm sie in Eigenregie live auf und sie klingt genauso wie gewollt: raw, warm, old-school und voller Magie.

 

 

Unkostenbeitrag: ab 9 €, gern aufwärts. Danke.

 

 

Hörproben:

 

https://youtu.be/4GjDN5bMHIo

https://youtu.be/Jlh9qlOhSvg

https://www.laurahoo.com/music

 

 

EP Music (live aufgenommen):                                                        https://laurahoo.bandcamp.com/album/music

 

 

Credits: Benjamin Sweetmilk


Im Hof gibt es allerlei Künsterlisches zu sehen:  Holz und Eisen von Sven Ove Schindler sowie Malerei, Papierkunst, Lampenschirme von Antje Seewald in der kleinen Hofgalerie.

Mehr zur künstlerischen Holzgestaltung von Sven Ove Schindler auf www.lebenzform.de

 


Pfingsten 2017 im Ulmenhof:         Sonntag und Montag 10-18 Uhr geöffnet


Kunst, Kultur und Kulinarisches mit

André Ismer - Malerei

Sven Ove Schindler - Holz und Eisen

und den Kreativen in Sachen Gaumenfreude.

Und am Sonntag 16 Uhr ein Hofkonzert Stefanie Hauptfleisch und Marc Kirsten


Historie

SommerabendHofkonzert                      am 22. August 2015 ab 19 Uhr

Reckless Five - Handgemachte Musik, selten gehörte Song. Rock, Pop & Folk

Dazu zauberhafte Stimmung zwischen alten Gemäuern.

Und sicherlich Gaumenfreuden dieser oder jener Art.


Hofkonzert am Pfingstsonntag, 24.5.2015, 16 Uhr

Ein Jüngling liebt ein Mädchen …

und weitere Geschichten rund um den Kosmos des Lebens und der Liebe sind am Pfingstsonntag im Ulmenhof in Dresden zu hören. Die Sängerin Stephanie Hauptfleisch und der Pianist Marc Kirsten vereinen Volks- und Kunstlieder, sowie Gesänge aus Oper, Operette und Musical zu einem musikalischen Potpourri, das vor allem erheitern, aber auch zum Nachdenken und vielleicht sogar zum Mitsingen anregen soll.

 

Eintritt frei; Spenden erbeten.

Link: www.musikakademie-dresden.de/video_steph.html